Wo beginnen?

Jeder hat sicher schon mal diese Erfahrung gemacht, man nimmt sich zwar Dinge vor, zieht sie aber doch nicht durch.

Die meisten kommen nie in die Umsetzung. Und viele wissen auch gar nicht, wo genau sie beginnen sollen.

 

Die einen suchen jahrelang in Büchern, die anderen schauen sich unzählige Youtube Videos an, die nächsten hören stundenlang Podcast. Für jeden ist das passende dabei. Vom Online Seminar bis zum Workshop. Und das alles gibt uns einen Kick. Hält uns beschäftigt und vom ,,eigentlichen" tun bzw. Verändern oft ab.

 

Warum verbringen wir soviel Zeit damit, uns auf das vorzubereiten, was wir tun wollen, anstatt es zu tun?

 

Um das nicht zu tun was getan werden muss? Was ist diese eine Sache, die alles andere überflüssig macht?

Es geht immer um die Umsetzung, ums Tun.

Du willst ein besseres Körpergefühl haben, dich mehr bewegen? Dann mach Sport! Du willst abnehmen? Dann stell deine Ernährung um! Du willst einen anderen Job haben? Dann bewerbe dich! Du willst ein Buch schreiben? Dann schreib! Du willst ein Instrument lernen? Melde dich an! Du möchtes deine Blockade loswerden? Such dir professionelle Hilfe!

Es gibt keinen anderen Weg. Wenn du etwas willst, musst du etwas dafür tun. Wenn du nicht bereit bist, Arbeit und auch ein paar Unanehmlichkeiten für die Erfüllung deines Wunsches in Kauf zu nehmen, dann ist es einfach nicht das, was du wirklich willst. Das ist völlig okay. Aber mach dir nichts vor!

 

Was erfüllt dich? Was wünschst du dir? Was möchtest du verändern?

 

Unterbewusst weißt du, dass mit jedem verstrichenen Tag, es immer weniger Möglichkeiten gibt die Dinge zu tun, die du dir wünschst.

 

Was genau hindert dich daran ein neues Leben zu beginnen?

 

Ist es die Meinung der anderen Leute, deine Glaubenssätze, existenzielle Ängste oder sind es Schuldgefühle? Oder ist es das Gefühl von Stillstand, Ratlosigkeit oder Zweifel?

Vielen macht auch dieses ,,ein neues Leben" beginnen, Angst. Oder ein,,neuer Mensch" zu werden. Hat es doch was mit Verlust, Abschied und Ungewissheit zu tun. Es könnte Chaos bedeuten, das Gefühl keine Kontrolle zu haben.

 

Es sind nicht die Bedingungen der Außenwelt die entscheiden, ob du deine Träume erfüllen kannst oder nicht. Es hängt auch nicht vom Geld ab, nicht von deiner Ausbildung, von deinen Beziehungen und auch nicht von deinen Erfahrungen ab. Wir sind oft erst bereit zur Veränderung, wenn der Schmerz größer ist als unsere Angst.

Ein Aufbruch, setzt einen Abbruch vorraus. Einen Abbruch alter Muster. Dinge, die man schon viel zu lange mit sich herumschleppt oder Dinge an die wir uns festklammern, aber nicht festhalten können. Gibst du jemanden die Schuld, dass du nicht da bist, wo du sein willst? Machst du anderen Vorwürfe?

Bist du bereit loszulassen?

Es ist deine Entscheidung.

 

Der wichtigste Schritt überhaupt ist aufhören zu warten und beginnen zu handeln.

 

Es gibt niemanden auf der Welt, der dich zu dem Leben bringen wird, was du dir wünscht. Niemand kann dich retten, außer einer einzigen Person! Und diese Person bist du selbst.

Egal wo du im Moment stehst. Niemand hält dich dort fest. Es ist immer unsere eigene Entscheidung. Wir selbst ,,tun" es, und wir selbst können es wieder lösen. Es gibt keinen Grund zu warten oder etwas aufzuschieben. Dafür braucht es keine Zeit.

Du kannst es einfach tun!

 

Womit kannst du sofort starten?

 


 

 

,,Mut verlangt nicht, dass man großartige, spektakuläre Heldentaten vor aller Welt zur Schau stellt, sondern dass man den unsichtbaren Krieg in sich selbst führt - gegen die eigenen Gewohnheiten, gegen die Lügen, gegen das Sich- Arrangieren, gegen die Kompromisse."

(Drukpa Rinpoche)